Merlin und Trauer (09.12.2019)

Merlin ist ein gesunder Kater von 3,5 Jahren und lebt seit der 10. Woche zusammen mit seinem Bruder bei mir.

Im Juni/Juli 2018 entdeckte ich irgendwann Kot in der Dusche. Das erste Mal habe ich gedacht: gut, kann mal passieren. Dieses häufte sich aber, also versuchte ich heraus zu finden wer die Dusche als Katzentoilette benutzte. Das war gar nicht so einfach da in meinem Haushalt insgesamt vier Katzen leben und leider kein Name dabei stand.


Im Laufe diesen Jahres sah ich zufällig dass es Merlin war, der Kot in der Dusche absetzte. Auch hatte sich sein Wesen verändert. Ab da versuchte ich herauszufinden was die Ursache hierfür war. Ich habe aufmerksam beobachtet was vorher passiert ist bevor Kot in der Dusche sichtbar war. Auch das gestaltete sich als etwas schwierig, da die Auslöser sehr unterschiedlich waren. Sei es dass die Müllabfuhr da war, oder auch unglaublicher Lärm aus der oberen Wohnung, der Besuch von einer bestimmten Person oder auch einfach mal ein Streit zwischen den anderen dreien.
Ich fing an alles abzustellen was ich abstellen konnte, leider reichte dies nicht, da sich gewisse Auslöser nicht abstellen lassen.
Ich fing an Tagebuch zu führen und ging den Weg immer weiter zurück bis ich an dem Zeitpunkt angelangt war wo alles Anfing.
Da bemerkte ich dass es kurz nach dem Versterben meines Ex-Mannes war.
Daraufhin beschloss ich einen Termin mit Frau Künnemann zu machen. Wir bekamen sehr schnell einen Termin und Frau Künnemann nahm sich sehr viel Zeit, über 2h war sie bei uns. Frau Künnemann schaute auch ob in meiner Wohnung alles katzengerecht ist und was sich in meiner Wohnung seit ihrem ersten Besuch im Jahr 2016 verändert hat. Auch hörte sie sehr aufmerksam zu.
Wir kamen dann zu dem Ergebnis dass der Verlust meines Ex-Mannes der eigentliche Auslöser für Merlin war.
Das erstaunliche an dieser Trauer war dass mein Ex-Mann nicht in unserem Haushalt lebte, dennoch war er eine starke Bezugsperson für meinen Kater. Frau Künnemann gab mir den Tipp ich solle ein Katzenklo mehr aufstellen, auch gab sie mir gute Tipps wie ich die Dusche noch mal anders ausreinigen kann, damit evt. Geruchsrückstände beseitigt werden.
Ein paar Tage später füllte ich einen Bogen aus zur Bachblütenbehandlung. Frau Künnemann empfiehl mir daraus eine individuelle Mischung und gab mir eine Dosierung dazu. Die Tropfen ließ ich dann entsprechend in der Apotheke mischen.
In der Zwischenzeit hatte ich die vierte Toilette aufgestellt und auch die Dusche nach ihren Tipps noch mal ausgereinigt.
Wir fingen mit den Bachblüten an und ca. 2 Wochen später konnte ich bei Merlin eine Besserung seines Allgemeinbefindens bemerken, auch Freunden fiel es auf. Also machten wir weiter, die Abstände des Kotabsatzes in der Dusche fingen an sich zu verlängern. Mittlerweile geht es Merlin wieder richtig gut. Er ist wieder aktiv mit den anderen am Spielen, kommt wieder schmusen, fängt Insekten, interessiert sich wieder für fast alles, liegt gelegentlich mit den anderen dreien auf meinem Bett und MACHT SEIT MITTLERWEILE 8 WOCHEN NICHT MEHR IN DIE DUSCHE. Die Bachblüten sind seit etwa 7 Wochen regelrecht vergessen worden zu geben, was zeigt dass sie nicht mehr benötigt werden.
Ich bedanke mich ganz herzlich für die tolle Hilfe von Frau Künnemann.

Viele Grüße
Maike Wermers

Tierwuensche
Sachsstraße 1
48431 Rheine
Telefon: 05971/8008993 05971/8008993
Fax:
E-Mail-Adresse:

Zudem bin ich Mitglied im VDTT:


Anrufen

E-Mail